Grußwort

Grußwort Deutscher Coaching- und Mediatorenverein

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich sehr, bei dieser Premiere dabei zu sein und die Schirmherrschaft über den ersten Fachtag für Coaching und Mediation in Kempten übernehmen zu dürfen. Ihr Verein leistet einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft, der zunehmend wichtiger wird. Wir kennen alle das Gefühl, nicht mehr weiter zu wissen. Egal ob im Job, innerhalb der Familie oder in Sachen Gesundheit, wir stehen oft vor Herausforderungen, die scheinbar nicht zu bewältigen sind. Und genau da leistet Ihr unverzichtbare Arbeit: Sie bieten den Menschen mit Ihrem Deutschen Coaching- und Mediatorenverein wertvolle Unterstützung an. Das Coaching hat im Laufe der vergangenen Jahre einen enormen Zulauf erfahren. Viele nutzen Ihr Angebot, lassen sich auf ihrem Weg begleiten und sich in vielen Lebenslagen und Lebensfragen beraten. Sie zeigen Ihren Klienten neue Denkweisen auf und entwickeln neue Handlungsoptionen, ein echter Mehrwert für die Menschen. Immer mehr Firmen und Privatpersonen wissen das zu schätzen und lassen sich coachen, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Doch Ihr Verein bietet nicht nur Coaching an, auch die Mediation zählt zu Ihren Kompetenzen. Wo Menschen auf Menschen treffen, kann es zu Konflikten kommen. Ob Streitigkeiten mit dem Nachbarn, Ärger mit dem Chef oder dem Ex-Partner jeder von uns hatte schon Situationen, die unlösbar schienen. Gerichtsverfahren sind dann oft der letzte Ausweg. Doch Prozesse sind meist teuer, langwierig und klären lediglich, wer RECHT hat. Persönliche Beziehungen sind nach einem Gerichtsurteil häufig unwiederbringlich zerstört.

Doch es gibt auch eine andere, eine bessere Möglichkeit: Die Mediation und das ist Ihr Metier. Sie lösen die Probleme, indem Sie einen kühlen Kopf bewahren und durch den gewissen Abstand neue Blickwinkel möglich machen. Sie vermitteln zwischen den Parteien und sorgen für einen angenehmen Umgang. Sie suchen mit den Beteiligten nach einer GEMEINSAMEN und vor allem auch nach einer dauerhaften Lösung. Dabei gehen Sie äußerst kreativ und konstruktiv vor. Mediation schafft eine neue Art von Konflikt-Kultur: Es gibt keine Verlierer, und die Beteiligten können ihr Gesicht wahren. Denn es geht nicht darum, einen Schuldigen zu finden, eine befriedigende Lösung für alle Seiten ist das Ziel!

Bei Ihrer Arbeit stehen die Menschen im Mittelpunkt. Und das ist ein Ansatz, der mir selbst auch in meiner politischen Arbeit sehr wichtig ist. Politik lebt wie die Mediation vom Austausch miteinander! Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen ersten Fachtag für Coaching und Mediation mit vielen spannenden Vorträgen, interessanten Gesprächen und neuen Begegnungen.

Ulrike Müller
Mitglied des Europäischen Parlaments